Baska auf der Insel Krk (Kroatien)

Baška ist mit 1554 Einwohnern der zweitgrößte Ort auf der kroatischen Insel Krk in der Kvarner-Bucht. Mit seiner Lage an der südöstlichen Küste der Insel war er gleichzeitig Fährhafen für den Auto- und Personentransport nach Lopar auf der Insel Rab (der Fährverkehr von Baška wurde allerdings 2008 bis auf Weiteres zugunsten des Fährhafens Valbiska eingestellt).

Bis zum 14. Jahrhundert war die Ortschaft unter dem Namen Kraj bekannt. Haupteinnahmequelle ist der Tourismus. Schon 1906 wurde das erste Hotel gebaut, zwei Jahre später wurde der erste Badestrand angelegt.

Unweit der Ortschaft wurde in Jurandvor die Bašćanska ploča, eine Tafel mit den ältesten erhaltenen glagolitischen Schriftzeichen (um 1100) ausgegraben. Das Original wird von der Kroatischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Zagreb aufbewahrt. Eine Kopie der Tafel kann in der Kirche Sv. Lucije besichtigt werden.

Weitere ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*